BIO-IT hat neue Ansätze der Biomedizin

Bio-IT-Nutzer sind im Prinzip alle Pharma- oder Biotech-Unternehmen. Die Gruppe von Bio-IT-Anbietern bedient eine große Zahl von wissenschaftlichen Einrichtungen und Firmen. Ihre Tätigkeit beginnt bei der Entwicklung, setzt sich fort mit dem Vertrieb der Softwareprodukte und geht bis zur einfachen Dienstleistung. Die Bio-IT ist nicht nur eine pur anwendungsorientierte Wissenschaft. Sie widmet sich den wichtigen biologischen Fragen wie der molekularen Funktion und den von diesen Fragestellungen untrennbaren IT-Problemen, wie eines die Zusammenführung von großen Datenbanken ist.

Welches sind die zentralen Aufgaben, die die Bio-IT erledigt?

  • Genomischer Daten interpretieren und in Proteindaten umsetzen;
  • Werkzeuge zur Sequenzanalyse entwickeln oder verbessern;
  • Vorhersage der Struktur- und Funktion von Proteinen;
  • Auswertung und Verbesserung von Datenbanken;
  • Entwicklung von effektiveren Werkzeugen für die Ermittlung, von Analysen und der Annotation der Daten;
  • Datenintegration;

Unterstützung und Entwurf der Ansätze für die Entwicklung von Softwarestandards und Schnittstellen.

Die Bio-IT umfasst die klassischen Disziplinen der Naturwissenschaften, die administrativen Anwendungen wie es die wissenschaftliche Auswertung von verschiedenen Patentdaten und Bilddateien ist. Der Einsatz von LIMS den Labor-Informationsmanagement-Systemen, DMS den spezialisierten Dokumenten-Management-Systemen, sowie auch Anwendungen für die IT-gestützte Projektorganisation und Anwendungen beim Health Care. Neue Technologien sorgten für eine große Zunahme aller verfügbarer Daten, die ausgewertet werden müssen. Die Herausforderung der Industrie ist heute die Ermittlung von neuen Daten, aber auch in deren Analyse, ihrer Interpretation und Integration kombiniert mit bereits vorliegenden Daten.